Tantanmen Ramen

[Gesamt: 154 Durchschnitt: 3.9]
01.01.2021 · Dieses Rezept kann Affiliate Links enthalten
Shares

Freut euch auf das ultimative Rezept für eine authentische Tantanmen Ramen-Nudelsuppe! Zu Beginn gebe ich euch ein Versprechen: Diese Ramensuppe schmeckt genauso gut wie im japanischen Ramen-Restaurant!

Tantanmen Ramen

Dabei muss die Zubereitung für exotische Rezepte gar nicht immer kompliziert und aufwändig sein. Dieses Tantanmen Ramen-Rezept ist für alle, die es beim Kochen schnell und easy mögen.

Tantanmen Ramen

Ramennudeln stammen ursprünglich aus China. Bereits im 19. Jahrhundert hatten die Japaner diese Art der Suppe für sich entdeckt und seither perfektioniert. Tantanmen ist eine besondere Art von Ramen, dessen Zubereitung ich heute mit euch gemeinsam durchgehe.

Das Geheimnis einer guten Ramensuppe ist immer die Brühe. Diese muss eher dickflüssig sein und eine scharfe Würze innehaben. Ramennudeln bestehen in der Regel aus Weizenmehl, Salz und Wasser und die Herstellung ist relativ aufwändig.  Da aber sogar die meisten Japaner Instant-Ramennudeln verwenden, können wir für dieses Rezept getrost auf das Fertigprodukt aus dem Asia-Laden zurückgreifen.

Auch die übrigen Zutaten für diese Ramensuppe findest du in einem asiatischen Spezialladen oder in einem konventionellen Supermarkt. Die Geflügelbrühe wird mit etwas Zucker unter gelegentlichem Rühren aufgekocht. In der Zwischenzeit brätst du Knoblauch und fein geschnittene Schalotten in einer Bratpfanne mit Sesamöl glasig. Fleisch, Chilli und Sojasaucen werden nach und nach in die Pfanne gegeben.

Anschliessend brauchst du die Nudeln für das Tantanmen Ramen nur noch nach Packungsanleitung zubereiten und in die Suppe geben. Sobald alles gut vermengt ist, kannst du deine Suppe mit Gemüse, Sprossen, Algen und Ei garnieren.

Lust auf mehr asiatische Rezepte? Diese exotischen Rezeptideen habe ich von meinen Reisen mitgebracht.

Korean Fried Chicken mit Algen

Japanische Soufflé Pancakes

Laksa Curry

Tantanmen Ramen

Lust auf ein authentisches Tantanmen Ramen? Mit diesem Rezept machst du dir deine ganz eigene japanische Nudelsuppe!
Zubereitungszeit 30 Min.
Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 1 Liter Geflügelbouillon
  • 2 EL Chili Bean Sauce
  • 2 EL Sesampaste (Gomadare) (*siehe Hinweis)
  • 1 TL Sojasauce
  • 1 TL Zucker
  • Nach Belieben Salz und Pfeffer
  • 2 EL geröstetes Sesamöl
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 1 Schalotte, gehackt
  • 220 gr Schweinshackfleisch
  • 1 rote Chili
  • 1 TL Sojasauce
  • nach Belieben Salz und Pfeffer
  • 1 Bundzwiebel mit dem Grün, in Ringe
  • 1 Ei, 6 Min. gekocht, geschält, halbiert
  • 2 Nori-Blätter
  • 2 Portionen Ramen Nudeln
  • 1 EL schwarzer Sesam
  • 1 EL eingelegter Ingwer

Anleitungen
 

  1. Gemüse-Bouillon, Chili Bean Sauce, Sesampaste, 2 TL Sojasauce mit Zucker unter gelegentlichem Rühren aufkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Sesamöl in einer Bratpfanne heiss werden lassen. Knoblauch und Schalotte andämpfen bis sie glasig sind. Fleisch dazugeben und ca. 8 Min. anbraten, Hitze reduzieren. Chili und Sojasauce beigeben, würzen.
  3. Frühlingszwiebeln mit dem Grün in feine Ringe schneiden. Die Eier nur ca. 6 Min. weich kochen, abschrecken, leicht abkühlen lassen, schälen und halbieren. Noriblätter grob zupfen.
  4. Ramen-Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten. Nudeln und Suppe in Suppenschalen geben, Fleisch, Frühlingszwiebeln, Eier, Noriblätter, Ingwer und Sesam darauf verteilen.
*Hinweis: am besten eignet sich Japanische Sesampaste, Tahina ist auch möglich.

Bewerte unser Rezept

[Gesamt: 154 Durchschnitt: 3.9]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zur Zutatenliste zum Rezept