Summer Rolls mit Erdnuss-Dip

[Gesamt: 16 Durchschnitt: 4.7]
18.10.2018 · Dieses Rezept kann Affiliate Links enthalten
Shares

Seit unserer Zeit in Berlin lieben wir selbstgemachte Summer Rolls. Diese sind super erfrischend, gesund und können nach Lust und Laune mit Gemüse, Tofu, Sprossen und anderen Zutaten gefüllt werden.

Summer Rolls mit Erdnuss-Dip

Summer Rolls mit Erdnuss-Dip

Je öfter du die Summer Rolls zubereitest, desto perfekter wird das Ergebnis. Die meisten Zutaten schneidest du in feine Streifen oder Rädchen. Deshalb kann ich dir hier die Investition in ein gutes Schneidemesser ans Herz legen. Wir sind super happy mit unserem Victorinox Messerblock-Set. In dem Messerblock befinden sich sechs Messer verschiedener Größen und Schneiden: vom Rüstmesserchen bis zum Brotmesser ist alles dabei!

So erkennst du ein gutes Küchenmesser 

Ein bisschen mehr gibt es zur Qualität eines Messers allerdings noch zu sagen. Die Schärfe der Klinge ist nicht immer ausreichend, um Präzesion beim Schneiden zu erzielen. Auch der Griff eines guten Küchenmessers muss solide und am besten ergonomisch sein. Die Griffe unseres Messer-Sets sind alle aus europäischem Nussbaumholz gefertigt und liegen daher sehr weich in der Hand. Das dunkelbraune Holz ist lebhaft gemasert und dadurch wunderschön – kein Stück gleicht dem anderen! Und noch etwas macht die Swiss Modern Messer besonders: Das Nussbaumholz fühlt sich unglaublich warm und natürlich an. Die geometrisch geformten Griffe wirken dynamisch und geben dem ältesten und wichtigsten Werkzeug der Menschheit ein modernes Aussehen.

Summer Rolls zubereiten

Nun aber zurück zur Zubereitung unserer Sommerröllchen. In einem Topf lässt du 1 Pack Reisnudeln zunächst einige Minuten weichkochen. Währenddessen schneidest du jede Menge Gemüse in dünne Stifte. Zusätzlich gebe ich gerne frische Kräuter wie Koriander, Minze und Basilikum in meine Summer Rolls.

Lege nun die Reispapierkreise einzeln nacheinander auf einen grossen Teller und befülle diesen mit Wasser. Das Reispapier sollte komplett vom Wasser bedeckt sein. Kurz ziehen, dann abtropfen lassen und auf ein Backpackier legen. Für die Füllung der Röllchen belegst du die Kreise einfach abwechselnd mit den verschiedenen Zutaten. Abschliessend legst du je eine kleine Portion Nudeln hinzu und formst die Reispapierkreise zu Röllchen.

Besonders gut schmeckt dieser Sommersnack mit selbstgemachtem Erdnuss-Ingwer-Dip!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lust auf mehr asiatische Küche? Diese Rezepte gefallen dir bestimmt!

Korean Fried Chicken mit Algen

Tantanmen Ramen

Laksa Curry

Summer Rolls mit Erdnuss-Dip

Seit unserer Zeit in Berlin lieben wir selbstgemachte Summer Rolls. Diese schmecken besonders gut mit Erdnuss-Ingewer-Dip!
Zubereitungszeit 40 Min.
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 16 Blatt Reispapier
  • 1 Bund Basilikum
  • 1 Bund Koriander
  • 1 Bund Minze
  • 200 g Karotten
  • 150 g Randen Spiralen
  • 1 Salatgurke
  • 100 g Sojasprossen
  • 3 Stk. Babylattich
  • 1 Pack Räuchertofu
  • 3 Stk. Feigen
  • 20 g Sesam
  • 1 Stk. Ingwer
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Honig
  • 1 Limette
  • 85 g Erdnussbutter

Anleitungen
 

1. 1 Pack Reisnudeln in einem Topf mit Wasser aufkochen und einige Minuten weich köcheln. Abseihen, mit kaltem Wasser abspülen und auskühlen lassen. 2. 3 Stück Babylattich in kleine Stücke schneiden. 4 Karotten und 1 Gurke schälen und ebenfalls in dünne Stifte schneiden. 3 Feigen waschen, vom Strunk entfernen und in Rädchen schneiden. 1 Bund Koriander, 1 Bund Minze und 1 Bund Basilikum waschen. 3. 16 Reispapierkreise einzeln und nacheinander auf einen grossen Teller legen, den man mit Wasser füllt. Das Reispapier sollte komplett im Wasser liegen. Nur ganz kurz ziehen lassen und dann rausnehmen. Abtropfen lassen und auf ein Backpapier legen. Nun immer einige der Zutaten nach Wahl in die Mitte der Kreise legen: - Feigen, Salat, Karotte, Gurke, Minze - Salat, 100 g Sojasprossen, 1 Pack Räuchertofu, Karotten, Koriander, 150 g Randen Spiralen 4. Zum Schluss immer eine kleine Portion der Nudeln darauf legen und zu Rollen formen. Dafür am besten erstmal eine Seite des Reispapiers einschlagen, oben und unten einschlagen und dann so fest wie möglich rollen. Aber vorsichtig vorgehen, das Reispapier reisst sehr schnell. 5. Die Sommerrollen gekühlt mit Erdnuss-Ingwer-Dipp servieren. Für den Erdnuss-Ingwer Dipp: 1. 1 Daumengrosses Stück Bio-Ingwer in kleine Stücke hacken. Danach 2EL Honig, 2EL Sojasauce, 1 Limette auspressen, 85g Erdnussbutter, 30ml Wasser in einen Mixer geben und zu einer glatten Sauce vermengen.

Bewerte unser Rezept

[Gesamt: 16 Durchschnitt: 4.7]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zur Zutatenliste zum Rezept
Banner Kochbuch fresh and simple