Pfannenpizza

5 from 1 vote
12.04.2022 · Dieses Rezept kann Affiliate Links enthalten
Shares
Pizza, Pfannenpizza, Mehl, Nahrin, Tomatensauce, Lauch, Käse

Pizza-Party aus der Pfanne? Für eine köstlich knusprige Pizza braucht es nicht unbedingt einen Steinofen. Daheim könnt ihr euch ganz einfach eine super krosse Pfannenpizza zubereiten.

Ich bin ein grosser Fan von Pizza Napoletana, aber möchte auch zuhause nicht auf das Gericht verzichten. Die Pfannenpizza ist definitiv meine Rettung!

 

Pizza, Pfannenpizza, Mehl, Nahrin, Tomatensauce

 

Optimale Knusprigkeit

Die perfekte Pizza braucht einen krossen Boden mit luftigem Rand, einen köstlichen Belag und vor allem ganz viel amore. Vor allem die Basis beschäftigt seit langer Zeit die verschiedensten Profi- und Hobby-Pizzabäcker, weswegen es mittlerweile unzählige Tipps und Tricks dazu gibt. Immer wieder werden neue Mischverhältnisse, Geheimzutaten oder Zubereitungsarten gewählt, um den Teig der Pizza möglichst perfekt hinzubekommen.

Vor einiger Zeit habe ich den Trend der Pfannenpizza entdeckt. Was im ersten Moment vielleicht komisch klingen mag, ist tatsächlich genial. In der heissen Pfanne bekommt der Pizzaboden die nötige Hitze, um schön knusprig und fast wie im Steinofen zu werden. Optimal für Pizza daheim!

 

Pizza, Pfannenpizza, Mehl, Nahrin, Tomatensauce

 

Pizza, Pfannenpizza, Mehl, Nahrin, Tomatensauce

 

Amore & Gewürze

Wenn ihr für euren Teig die perfekte Zubereitungsart gefunden habt, geht es an den Belag. Dabei sind der Kreativität und dem Geschmack keine Grenzen gesetzt. Die grenzenlosen Möglichkeiten sollten immer durch tolle Kräuter oder Gewürze abgerundet werden. Meinen Vorrat dafür fülle ich regelmässig bei Nahrin auf und lasse mich meistens sogar noch von anderen aromatischen Gewürzmischungen überzeugen.

Nahrin ist ein Schweizer Unternehmen, das grossen Wert auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung legt. Dabei achtet der Betrieb auch auf die Verwendung natürlicher Zutaten und verzichtet auf künstliche Geschmacksverstärker. 

Der Pizza & Pasta Mix ist damit die perfekte Würzung für alle Pizzabäcker und Pasta-Fans und verfeinert jedes eurer Gerichte mit tollen Kräutern und natürlichem Tomaten-Geschmack. 

 

Pizza, Pfannenpizza, Mehl, Nahrin, Tomatensauce, Lauch

 

Pfannenpizza

Wie jeder Hefeteig benötigt auch der der Pfannenpizza etwas Zeit. Wenn ihr euren Teig allerdings gut vorbereitet, ist die Pizza am nächsten Tag super schnell zubereitet. So könnt ihr beispielsweise schon an einem ruhigen Sonntag ein Gericht für den darauffolgenden Tag vorbereiten. 

Die aktive Zubereitung des Teiges dauert nur wenige Minuten. Löst zuerst die Hefe in kaltem Wasser auf und vermischt diese dann mit Mehl und Salz. Knetet euren Hefeteig für etwa 10 Minuten, bis ein glatter Teig entsteht. Diesen lasst ihr dann ca. 10 Stunden, also am besten über Nacht, im Kühlschrank ruhen.

Wenn es ans Backen geht, gebt ihr zuerst Olivenöl in eine (Gusseisen-)Pfanne. Dann legt ihr euren vorbereiteten Teig hinein, wendet diesen einmal, sodass er gut eingeölt wird, und drückt ihn dann leicht flach. Als nächstes deckt ihr die Pfanne mit dem Teig ab und lasst diesen für etwa zwei Stunden bei Raumtemperatur gehen.

Während euer Pizzateig arbeitet, könnt ihr bereits euren Belag vorbereiten. Dafür zupft ihr euren Mozzarella fein und schneidet beispielsweise wie ich euren Lauch in feine Ringe,

Wenn euer Teig nach Ablauf der Zeit schön aufgegangen ist, bestreicht ihr diesen in der Pfanne mit Tomatensauce, würzt ihn mit dem Pizza & Pasta Mix und belegt eure Pizza dann mit euren Wunschzutaten. 

Die fertig vorbereitete Pfannenpizza backt ihr dann bei 250°C Heissluft für ungefähr 15 Minuten in der Mitte des Backofens. Nach Ablauf der Zeit bestreut ihr eure Pizza direkt mit Parmesan. 

Falls ihr eure Pizza noch etwas knuspriger möchtet, stellt ihr die Pfanne einfach noch für einige Minuten bei mittlerer bis hoher Hitze auf den Herd. 

Serviert eure Pfannenpizza auf jeden Fall direkt nach dem Backen und freut euch auf ein italienisches Pizza-Erlebnis zuhause!

 

Pizza, Pfannenpizza, Mehl, Nahrin, Tomatensauce, Lauch, Käse

Pfannenpizza

Pizza-Party aus der Pfanne? Für eine köstlich knusprige Pizza braucht es nicht unbedingt einen Steinofen. Daheim könnt ihr euch ganz einfach eine super krosse Pfannenpizza zubereiten.
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Resting Time 10 Stdn.
Arbeitszeit 10 Stdn. 25 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Italienisch
Portionen 2 Personen
Kalorien 996 kcal

Zutaten
  

  • 1/4 Tl Trockenhefe
  • 1,5 dl Wasser kalt
  • 150 g Weissmehl
  • 100 g Vollkornmehl oder Dinkelmehl
  • 4 EL Olivenöl von Nahrin
  • 10 g Salz
  • 300 g Mozzarella
  • 50 g Tomatensauce
  • 1,5 El Pizza & Pasta Mix Nahrin
  • 1 Stange Lauch
  • 40 g Parmesan

Anleitungen
 

  • Die Hefe im kalten Wasser auflösen. Mit Mehl und Salz vermischen und ca. 10 Minuten lang von Hand zu einem glatten Teig kneten.
  • Der Teig sollte ca. 10 Stunden, also am besten über Nacht, im Kühlschrank ruhen.
  • Etwas Olivenöl in eine Gusseisenpfanne geben. Den Teig hineinlegen, wenden und leicht flach drücken. Der gesamte Teig sollte nun von beiden Seiten leicht ölig sein. Diesen nun zudecken und weitere 2 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen. 
  • In der Zwischenzeit den Mozzarella fein zupfen und beiseite stellen. 
  • Den Teig in der Gusseisenpfanne nun mit Tomatensauce bestreichen. Pizza & Pasta Mix sowie den gezupften Mozzarella darauf verteilen. 
  • Je nach Präferenz nun weitere Zutaten als Belag auf der Pizza verteilen. Ich habe mich für Lauch entschieden. 
  • Die Pizza dann in der Pfanne bei 250 Grad Heissluft in der Mitte des vorgeheizten Ofens ca. 15 Minuten backen.  
  • Die fertige, goldbraune Pizza aus dem Ofen nehmen und direkt Parmesan darüber verteilen. Falls der Boden beim Backen noch nicht ganz kross wurde, die Pfanne für 5 Minuten bei mittlerer bis hoher Hitze auf den Herd stellen und danach direkt servieren. 

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nutrition

Calories: 996kcalCarbohydrates: 100gProtein: 54gFat: 42gSaturated Fat: 23gPolyunsaturated Fat: 2gMonounsaturated Fat: 12gCholesterol: 136mgSodium: 3353mgPotassium: 363mgFiber: 7gSugar: 3gVitamin A: 1304IUVitamin C: 2mgCalcium: 986mgIron: 6mg
Keyword Backen, Dinner, Hauptgericht, Pizza, Vegetarisch

Wollt ihr euch von weiteren Pizza-Kreationen begeistern lassen? Dann schaut auf jeden Fall mal hier vorbei:

Pizza-Rolle mit Bärlauch

Pizza vom Grill

Neapolitanische Pizza

Blumenkohl-Pizza

Bewerte unser Rezept

5 from 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zur Zutatenliste zum Rezept