Paccheri Bolognese

No ratings yet
28.11.2021 · Dieses Rezept kann Affiliate Links enthalten
Shares
Pasta, Paccheri, Bolognese, Hack, italienisch, Parmesan, Basilikum, Olivenöl

Kennt ihr das, wenn ihr euch einfach nur mit einer Schüssel guter, heisser Pasta auf die Couch kuscheln wollt? Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit sind Paccheri Bolognese meine Rettung!

Pasta geht bei mir immer, genauso wie Bolognese. Dabei spiele ich immer wieder gerne mit Zutaten und habe mich dieses Mal für Paccheri mit Bolognese und Natives Olivenöl von Monini entschieden.

 

Pasta, Paccheri, Bolognese, Hack, italienisch, Parmesan, Basilikum, Olivenöl

 

Pasta-Vielfalt

Manch einer denkt vielleicht, Nudeln schmecken immer gleich. Ich sehe das aber definitiv anders! Egal, was mein Verstand und die Inhaltsliste vielleicht sagen mögen – für mich schmecken Spaghetti einfach anders als Penne oder Canneloni. Deswegen stehe ich auch beim Einkaufen immer lange vor dem Regal und überlege, auf welche Nudelsorte ich Lust habe. Kürzlich haben mich Paccheri angelacht, weswegen sie direkt in meinem Einkaufskorb gelandet sind. Nicht zuletzt wegen des süssen Namens haben sie mich sofort überzeugt. Nein, auch die Form ist optimal, da diese besonders al dente beim kochen bleibt. 

Tatsächlich habe ich Paccheri schon öfter zubereitet. Eine Packung der neapolitanischen Nudelsorte gehört bei mir immer in den Vorratsschrank. Wie erhofft ist meine dafür zubereitete Bolognese perfekt an der rauen Oberfläche der Paccheri hängen geblieben und ich konnte das perfekte Nudel-Saucen-Verhältnis geniessen.

 

 

Pasta, Paccheri, Bolognese, Hack, italienisch, Parmesan, Basilikum, Olivenöl

 

Olio Fantastico

Ich glaube, nur für wenige ist ein gutes Olivenöl so wichtig wie für die Italiener. In dieser Hinsicht bin ich dann wohl auch einer. Ich liebe die italienische Küche und das nicht nur wegen ihrer Vielfalt an köstlichen und vor allem kohlenhydratreichen Gerichten, sondern auch wegen der frischen regionalen Produkte. Von frisch gefangenen Meeresfrüchten über sonnengereifte, fruchtige Tomaten oder rassigen Hartkäse bis hin zu vollmundigem Wein und aromatischem Olivenöl. Nach jedem Italien-Urlaub werden meine Vorratskammer und mein Kühlschrank befüllt und noch Wochen danach kann ich im italienischen Stil schlemmen.

Das Olivenöl von Monini kann ich glücklicherweise jederzeit geniessen, ohne dafür vorher in den Urlaub fahren zu „müssen“. Die bunte Öl-Auswahl des italienischen Familienunternehmens, das nun schon über 100 Jahre alt ist, bekommt ihr mittlerweile in vielen Geschäften, grossen Ketten oder auch online. Dass das Monini Classico – Natives Olivenöl Extra 2017 das in ganz Italien am meisten verkaufte Native Olivenöl Extra war, spricht für die Qualität der Produkte. Monini legt zudem grossen Wert auf Nachhaltigkeit

 

Pasta, Paccheri, Bolognese, Hack, italienisch, Parmesan, Basilikum, Olivenöl

 

Paccheri Bolognese

Ich habe schon super viele verschieden Rezepte für eine Bolognese entdeckt und auch ausprobiert. Für mich sind es oft die simplen, aber guten Dinge, die den optimalen Geschmack geben.

Für die Paccheri Bolognese beginnt ihr am besten zuerst mit der Sauce. Dafür hackt ihr Zwiebeln und Knoblauch fein und dünstet sie in etwas Monini Classico an. Gebt Hackfleisch dazu und bratet alles für etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze an.

Währenddessen schneidet ihr eine Chilischote in Ringe, gebt diese gemeinsam mit Pelati Tomaten und Lorbeerblättern mit in die Pfanne und lasst eure Bolognese für circa 40 Minuten bei niedriger Hitze köcheln. Schmeckt sie mit Salz und Pfeffer ab.

Während eure Sauce vor sich hin kocht, könnt ihr euch schon um die Paccheri kümmern. Diese kocht ihr nach Packungsanweisung in Salzwasser al dente. Gebt drei Esslöffel des Wassers mit zur Bolognese und giesst den Rest ab.

Sobald beide Komponenten fertig und nochmal abschliessend abgeschmeckt sind, gebt ihr die Paccheri zur Bolognesesosse. Dem Gericht verleiht ihr durch etwas Basilikum, Parmesan und einen Schuss des Monini Natives Olivenöls die finale Würze. Ich bin mir sicher, dass auch ihr das gewisse Etwas des aromatischen Öls lieben werdet. Freut euch auf den nächsten gemütlichen Winterabend und eine grosse Schüssel Italien für Zuhause!

 

Pasta, Paccheri, Bolognese, Hack, italienisch, Parmesan, Basilikum, Olivenöl

Paccheri Bolognese

Wie klingen ein gemütliches Sofa, zarter Wein und ein Teller mit heisser Paccheri Bolognese für dich? Für mich sieht genau so ein perfekter Winterabend aus!
No ratings yet
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Arbeitszeit 45 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Italienisch
Portionen 4 Personen
Kalorien 879 kcal

Zutaten
  

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl von Monini Classico 100% Italianisches Natives Olivenöl 
  • 500 g Hackfleisch
  • 1 Chilischote
  • 250 g Tomaten Pelati
  • 2 Blätter Lorbeer
  • Salz
  • Pfeffer
  • 500 g Pasta Paccheri
  • 1 Bund Basilikum
  • 50 g Parmesan

Anleitungen
 

  • Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in 2 EL Olivenöl andünsten. Hackfleisch dazugeben und alles ca. 5 Min. bei mittlerer Hitze anbraten. 
  • Chilischote in Ringe schneiden, Pelati und Lorbeerblatt dazugeben und alles ca. 40 Min. bei niedriger Hitze köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
  • Paccheri in Salzwasser al dente kochen, 3 EL Pastawasser zur Bolognese geben und das restliche Wasser ableeren. 
  • Paccheri mit Bolognese-Sauce mischen und etwas Olivenöl darauf verteilen. Paccheri mit Basilikumblättern, Parmesan und etwas Pfeffer servieren.  

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nutrition

Calories: 879kcalCarbohydrates: 104gProtein: 43gFat: 31gSaturated Fat: 12gPolyunsaturated Fat: 2gMonounsaturated Fat: 12gTrans Fat: 2gCholesterol: 100mgSodium: 396mgPotassium: 869mgFiber: 6gSugar: 8gVitamin A: 256IUVitamin C: 8mgCalcium: 190mgIron: 5mg
Keyword Dinner, Fleisch, frühling, Herbst, Pasta, Sommer, Winter

Für noch mehr italienische Wärme solltet ihr unbedingt diese Gerichte ausprobieren:

Spinat Cannelloni mit Ricotta

Bucatini all‘Amatriciana

Neapolitanische Pizza

Auberginen Lasagne

Bewerte unser Rezept

No ratings yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zur Zutatenliste zum Rezept