Ossobuco mit Kräuter-Polenta

[Gesamt: 10 Durchschnitt: 4.5]
18.11.2019 · Dieses Rezept kann Affiliate Links enthalten
Shares
Emailletopfe, Ossobuco, Cherrytomaten

Ossobuco ist eines meiner absoluten Lieblings-Rezepte. In Cherry-Tomaten  und Wein zart geschmortes Fleisch – wer kann da schon nein sagen? Alles Geschmorte ist bei mir hoch im Kurs, am besten so, dass es gar kein Messer mehr zum Schneiden braucht. Manch einer meint, dass zum Ossbuco nur Risotto Milanese gegessen werden soll. Wer auch immer dieser Meinung ist, hat noch nie meine Kräuter-Polenta probiert. Dieses Rezept ist echt eine Bombe! Probiert es selbst. 

Das Ossobuco habe ich in einem Gusseisen Schmortopf zubereitet, dieser speichert die Wärme und schmort alles gleichmässig. Falls du keinen Schmortopf aus Gusseisen besitzt kannst du auch einfach einen grossen Topf mit Deckel verwenden.

Das Rezept eignet sich besonders gut für Einladungen, da du das Ossobuco einigen Stunden zuvor (Vortag ist auch möglich) vorbereiten kannst. So hast du genügend Zeit alles andere für deine Gäste vorzubereiten und der Herd  bleibt frei, das es langsam im Ofen geschmort wird.

Damit die Rezepte noch einfacher nachzumachen sind, drehe ich Videoanleitungen für euch. Diese machen lust aufs Kochen und helfen das Rezept so einfach wie möglich umzusetzen.

Hier das Video mit einfacher Anleitung zum Ossobuco mit Kräuter-Polenta Rezept:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Fotos sind in Zusammenarbeit mit der Fotografin Siggi Bucher entstanden.

Dieses Rezept ist in Zusammenarbeit mit Bindella entstanden.

Hast du Lust auf weitere Rezepte mit Fleisch bekommen? Gerne teile ich hier noch ein paar Rezepte welche dir bestimmt gefallen:

Korean BBQ 

Korean Fried Chicken 

Sous Vide Flank Steak im Bao Bun

Ossobuco mit Kräuter-Polenta

Ossobuco ist eines meiner absoluten Lieblings-Rezepte. In Cherry-Tomaten und Wein zart geschmortes Fleisch - wer kann da schon nein sagen?
Zubereitungszeit 40 Min.
Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 2 Kalbshaxen (je ca. 250 g)
  • ½ TL Salz
  • wenig Pfeffer
  • ½ EL Weissmehl
  • 2 EL Olivenöl 
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Karotte
  • 1 Stängel Stangensellerie (ca. 60 g)
  • 3 dl Rotwein z.B. Barolo Bussia 
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Zweiglein Rosmarin
  • 400g Cherry-Tomaten
  • 2 dl Fleischbouillon
  • 1 EL Zucker
  • Salz, Pfeffer, nach Bedarf
  • 1 Bund glattblättrige Petersilie
  • ¼ TL Fleur de Sel
  • 200 ml Wasser  
  • 200 ml Milch
  • ¼ Bund Rosmarin 
  • ¼ Bund Thymian 
  • ¼ Bund Salbei 
  • 100 g Polenta (feiner Maisgriess)
  • 50 g geriebener Parmesan
  • 1 Esslöffel Butter
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen
 

  1. Kalbshaxen: Zwiebel, Knoblauch, Karotte und Sellerie klein schneiden, beiseite stellen.  
  2. Haxe gut abspülen und trockentupfen. Haut der Haxen ringsum mehrmals etwas einschneiden. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen, mit Mehl bestäuben. 1 EL Olivenöl im Brattopf heiss werden lassen, beidseitig je ca. 2 Min. anbraten. Herausnehmen, Hitze reduzieren. 1 EL Olivenöl beigeben.
  3. Zwiebel und Knoblauch andämpfen, Rüebli und Sellerie kurz mitdämpfen. Wein, Lorbeerblatt und Rosmarin beigeben, Wein fast vollständig einkochen lassen. Cherry-Tomaten, Bouillon, Zucker und Salz beigeben, mischen. Haxen beigeben, aufkochen. Zugedeckt ca. 2 Std. in der unteren Hälfte des auf 170 Grad vorgeheizten Ofens schmoren. 15 Min. vor Ende der Garzeit Deckel entfernen. 
  4. Rosmarin und Lorbeerblatt vor dem Servieren entfernen, würzen. Petersilie zupfen und auf dem Ossobuco verteilen. 
  5. Polenta: Wasser und Milch mit Rosmarin, Thymian und Salbei zum Kochen bringen, ca. 10 min. ziehen lassen. Kräuter entfernen und Polenta langsam dazugeben, direkt beginnen zu rühren. Ca. 4 min. mehr oder weniger konstant rühren. Parmesan und Butter beigen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Ossobuco servieren.

Bewerte unser Rezept

[Gesamt: 10 Durchschnitt: 4.5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zur Zutatenliste zum Rezept