Olivenölkuchen wie Kim Kardashian backen

[Gesamt: 19 Durchschnitt: 3.7]
25.08.2020 · Dieses Rezept kann Affiliate Links enthalten
Shares
Olivenölkuchen

Du willst im Kuchen-Trend bleiben und einen Olivenölkuchen wie Kim Kardashian backen? Dann wird dir dieses einfache Rezept gefallen!

Bananenbrot und Sauerteig waren gestern. Momentan der absolute Trend in der Backwelt sind Olivenölkuchen, auch “bomb
ass olive oil cake” genannt.  Dabei sind Olivenölkuchen eigentlich gar nichts Neues. Das Originalrezept stammt aus der sizilianischen Küche und dort werden Kuchen schon seit Jahrzehnten mit Olivenöl gebacken. Das Rezept, das die Kardashian Schwestern verwendeten, basiert dagegen auf dem Rezept eines Olivenölkuchen-Lieferanten aus Kalifornien.

Wie schmeckt Olivenölkuchen?

Obwohl die Kardashians das Rezept nicht öffentlich verfügbar machten, habe ich die Zutaten für euch rausgesucht und mein ganz eigenes Olivenölkuchen zusammengestellt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Der Kuchen ist herrlich saftig und leicht zugleich – eine ungewöhnliche Konsistenz für Backwaren, die mit Olivenöl zubereitet wurden.

Frau probiert Olivenölkuchen, Kuchen auf Teller

Auch die Note des Öls in dem Kuchen ist dezent und so lecker, dass ich während meines Test-Backens ständig naschen musste.

Olivenölkuchen: Zubereitung

Der Kuchen ist unglaublich einfach zu machen. Für dazu einfach Milch, Eier und Orangensaft zusammen und rühre diese unter die trockenen Zutaten. Am Ende lässt du das Olivenöl langsam einfliessen und schon ist der Teig fertig. Die Konsistenz ist recht flüssig und riecht wunderbar nach Olivenöl und Orangen. Allen Zitrus-Liebhabern unter euch kann ich empfehlen, etwas Orangenschale zum Teig dazuzugeben – dadurch wird der Orangen-Geschmack intensiviert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Für die Zubereitung meines Kuchens habe ich eine Springform von 20 cm verwendet. Die Anschaffung einer qualitativ hochwertigen Backformen lohnt sich meiner Meinung nach immer. So lässt sich der Kuchen immer ganz einfach aus der Form lösen. Jegliche Küchenutensilien und Backformen bestelle ich gerne bei Betty Bossi. Im Onlineshop finde ich in der Regel alles, was ich zum Backen brauche. Hier die Springform von 20 cm, welche ich fürs Video verwendet habe.

Übrigens: Bis zum 31.08. erhältst du mit dem Code Anaundnina2  20% Rabatt auf einen Artikel deiner Wahl im Betty Bossi Onlineshop.

Welches Olivenöl sollte ich verwenden?

Um unterschiedliche Olivenöle zu testen, habe ich den Kuchen mehrmals gebacken. Letztlich bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es sich wirklich lohnt, hochwertiges Olivenöl zu verwenden. Denn der dezente Nachgeschmack richtig guten Olivenöls macht diesen Kuchen so besonders. Günstigeres Olivenöl zu verwenden, wird dir den Kuchen zwar nicht ruinieren, lässt ihn aber weniger charakterstark werden.

Olivenölkuchen angeschnitten auf Tisch, Hand mit Gabel

Ist Olivenölkuchen lange haltbar?

Da der Kuchen so schön saftig ist, schmeckt er mehrere Tage grandios gut und lässt sich gut im Kühlschrank aufbewahren.

Lachende Frau probiert Olivenölkuchen

 

Lust auf mehr ausgefallene Kuchenrezepte? Diese exotischen Backwaren gefallen dir bestimmt!

Grüntee Ingwer Gugelhupf

Aprikosen Tarte mit weissem Tee

Schokoladen Randen Ecken

Olivenölkuchen wie Kim Kardashian backen

Du willst im Kuchen-Trend bleiben und einen Olivenölkuchen wie Kim Kardashian backen? Dann wird dir dieses einfache Rezept gefallen!
Zubereitungszeit 25 Min.
Portionen 6 Personen

Zutaten

  • 1 Orange
  • 3 grosse Eier
  • 1 TL Salz
  • 300 g Zucker
  • 250 ml Olivenöl
  • 3 dl Milch
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • Puderzucker

Anleitungen
 

  1. Backofen auf 170 Grad vorheizen. Springform von 20 cm mit etwas Öl ausreiben und den Boden mit Backpapier auslegen.  
  2. In einer Schüssel Mehl, Zucker, Salz, Backpulver verquirlen. In einer anderen Schüssel das Olivenöl, die Milch, die Eier, den Orangensaft verquirlen. Die trockenen Zutaten dazu geben verquirlen, bis sie vollständig vermischt sind.
  3. Den Teig in die vorbereitete Form giessen und ca. 75-85 Min. backen, bis die Oberseite goldbraun ist. Den Kuchen auf einen Rost legen und 1 Stunde abkühlen lassen.
  4. Ein Messer um den Rand der Form führen, den Kuchen auf den Rost stürzen und 2 Stunden vollständig abkühlen lassen. 
  5. Mit Puderzucker bestäuben und servieren.

Bewerte unser Rezept

[Gesamt: 19 Durchschnitt: 3.7]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zur Zutatenliste zum Rezept