Miso Auberginen Rezept

4.67 from 3 votes
11.11.2023 · Dieses Rezept kann Affiliate Links enthalten
Shares

Miso Aubergine ist ein unglaublich köstliches, traditionelles japanisches Gericht das ich mit gebratenen Auberginen zubereite und die Miso Sauce dazu reiche – so schnell, köstlich & gesund hast du Miso Auberginen noch nie gegessen!

Fertig angerichtete Miso Auberginen

Fertig angerichtete Miso Auberginen

Mein Miso Aubergine Rezept schmeckt als Gemüsebeilage oder Hauptgericht, ist vegan, kommt ganz ohne zusätzlichen Zucker aus und schmeckt sogar vielen, die sonst Auberginen nicht so gerne mögen!

Was ist Miso Paste & wieso ist sie so gesund?

Miso Paste kommt aus Japan und ist ein wichtiger Bestandteil der traditionellen japanischen Küche. Hauptbestandteil der Miso Paste sind Sojabohnen. Diese werden gedämpft und mit weiteren Zutaten vergoren. Zur Gärung nutzt man den Koji-Schimmelpilz.

Die Paste gibt es in unterschiedlichen Intensitäten, wobei die rote Miso Paste (Akamiso) die intensivste und salzigste ist, während die weisse Miso Paste (Shiromiso) milder im Geschmack und etwas weniger salzig ist.

Miso Paste verleiht deinem Gericht aber nicht nur einen köstlichen Geschmack, sie ist auch noch gesund. Miso Paste enthält wichtige Nährstoffe wie Eisen, Kalium, Calcium sowie B-Vitamine. Durch den Fermentationsprozess enthält sie ausserdem Milchsäurebakterien und andere Stoffe, die gut für Magen und Darm sind. Um diese zu erhalten sollte Miso Paste nicht zu stark erhitzt werden!

Wichtig: Achte beim Kauf der Miso Paste auf die Zutatenliste: Eine gute Miso Paste kommt ohne Geschmacksverstärker und Farbstoffe aus! 

Zutaten für das Miso Aubergine Rezept:

Zutaten für Miso Auberginen

Detaillierte Mengenangaben entnimmst du bitte der Zutatenliste!

Für dieses Rezept brauchst du:

Auberginen: Wähle am besten mittelgrosse Auberginen und achte wie immer auf gute, biologische Qualität.

Sonnenblumenöl: Zum Anbraten.

Reis: Zum Anrichten/ als Beilage

Für die Sauce:

Sake: Japanischer Reiswein 

Reisessig

Mirin: Süsser, japanischer Reiswein

Tahin: Sesampaste 

Miso Paste: Ich verwende Akamiso, also rote Miso Paste, da diese schön kräftig im Geschmack ist. Du kannst aber auch die weniger intensive und salzige Shiromiso (weisse Miso PAste) verwenden.

Diese Zutaten bekommst du im Asia Shop bzw im gut sortierten Supermarkt.

Schnittlauch und Sansho-Pfeffer zum Bestreuen

Schritt für Schritt Anleitung 

Schritt 1: Die Auberginen waschen, der Länge nach halbieren und die Haut gitterförmig mit ca. 1 cm Abstand nicht zu tief einschneiden. 

Auberginen gitterförmig anschneiden

Schritt 2: Das Öl in einer grossen Pfanne erhitzen. Darin die Auberginenhälften mit der Hautseite nach unten bei mittlerer Hitze braten, bis die Haut anfängt, Farbe zu bekommen. Auberginen wenden und die Fleischseite goldbraun werden lassen. Dann ca. 70 ml Wasser hinzufügen, die Temperatur reduzieren und die Auberginen abgedeckt in ca. 10 Min. weich dünsten. Die Garzeit hängt von der Grösse der Auberginen ab, daher die Flüssigkeitsmenge im Auge behalten und bei Bedarf noch etwas Wasser nachgiessen.

Auberginen goldbraun anbraten

Schritt 3: Inzwischen den Schnittlauch abbrausen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden. Sansho-Pfefferkörner grob hacken.

Schnittlauch in Röllchen schneiden zum Bestreuen

Schritt 4: Für die Sauce Sake, Reisessig, Mirin, Miso, Tahin und 2 EL Wasser gründlich verrühren. Zum Servieren die Sauce in ein Schüsselchen füllen. 

Sauce für die Miso Auberginen

Schritt 5: Die Auberginenhälften auf einer Platte mit Reis anrichten, mit Schnittlauch und Sansho-Pfeffer bestreuen. Mit der Tahin-Miso-Sauce servieren.

Miso Auberginen werden auf Reis angerichtet

Fertig angerichtete Miso Auberginen

Miso Auberginen

Köstliches, gesundes Miso Auberginen Rezept.
4.67 from 3 votes
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Gericht dinner, Hauptgericht, Lunch
Küche Japanisch
Portionen 2
Kalorien 147 kcal

Zutaten
  

  • 2 Stück Auberginen
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 15 g Schnittlauch
  • 1/2 TL Pfeffer Sancho
  • 2 EL Sake
  • 2 EL Reisessig
  • 1 EL Mirin
  • 2 EL Miso
  • 2 EL Tahin

Anleitungen
 

  • Die Auberginen waschen, derLänge nach halbieren und die Haut gitterförmig mit ca. 1 cm Abstand nicht zu tief einschneiden. 
  • Das Öl in einer grossen Pfanne erhitzen. Darin die Auberginenhälften mit der Hautseite nach unten bei mittlerer Hitze braten, bis die Haut anfängt, Farbe zu bekommen. Auberginen wenden und die Fleischseite goldbraun werden lassen. Dann ca. 70 ml Wasser hinzufügen, die Temperatur reduzieren und die Auberginen abgedeckt in ca. 10 Min. weich dünsten. DieGarzeit hängt von der Grösse der Auberginen ab, daher die Flüssigkeitsmenge imAuge behalten und bei Bedarf noch etwas Wasser nachgiessen.
  • Inzwischen den Schnittlauch abbrausen, trockenschütteln und in Röllchen schneiden. Sansho-Pfefferkörner grob hacken.
  • Für die Sauce Sake, Reisessig, Mirin, Miso, Tahin und 2 EL Wassergründlich verrühren. Zum Servieren die Sauce in ein Schüsselchen füllen.
  • Die Auberginenhälften auf einer Platte anrichten, mit Schnittlauchund Sansho-Pfeffer bestreuen. Mit der Tahin-Miso-Sauce servieren.

Video

Nährwerte

Kalorien: 147kcalKohlenhydrate: 33gEiweiss: 5gFett: 3gGesättigte Fettsäuren: 0.4gMehrfach ungesättigte Fettsäuren: 1gEinfach ungesättigte Fettsäuren: 1gNatrium: 51mgKalium: 1083mgBallaststoffe: 14gZucker: 17gVitamin A: 537IUVitamin C: 15mgKalzium: 51mgEisen: 1mg
Keyword Asiatisches Rezept

Tipps und Tricks:

Andere Gemüsesorten: Auch Kürbis, Zucchini oder Brokkoli schmecken auf diese Weise zubereitet herrlich, probiere es aus! 

Haltbarkeit: Die Aubergine schmeckt frisch am besten, sie ist im Kühlschrank 2 Tage haltbar. Leider kann das Gericht nicht eingefroren werden.

Alkohol: Bitte beachte, dass das Rezept alkoholische Zutaten beinhaltet und daher nicht für Kinder geeignet ist!

 

Ich wünsche dir viel Spass beim Nachkochen, lass es dir schmecken! 

 

Bewerte unser Rezept

4.67 from 3 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zur Zutatenliste zum Rezept