Marmor Cheesecake Gugelhupf

1 from 1 vote
18.05.2021 · Dieses Rezept kann Affiliate Links enthalten
Shares
Cheesecake Gugelhupf, Marmorkuchen, aufgeschnitten, Brett

Was darf ich mir unter einem Marmor Cheesecake Gugelhupf vorstellen? Ganz einfach: 3 grossartige Kuchenrezepte in einem vereint!

Ich liebe es, verschiedene Kuchenrezepte auszuprobieren – klassische, exotische und extravagante. Da ich ein absoluter Cheesecake-Fan bin, aber nicht immer die Zeit habe, diesen für mehrere Stunden kaltzustellen, habe ich dieses aussergewöhnliche Rezept entwickelt.

 

Gugelhupf, Marmorkuchen, aufgeschnitten, Brett

 

Der Cheesecake Gugelhupf vereint die Cremigkeit des Käsekuchens mit der soliden Form und unkomplizierten Zubereitung des Gugelhupfes. Das Marmormuster verleiht dem Kuchen aussderdem ein tolles Aussehen, das sich auf jeder Kuchen- oder Geburtstagsparty sehen lassen kann.

 

Der klassiche Gugelhupf

Traditionell stammt Gugelhupf aus Österreich und wird nach dem Grundrezept mit Hefe und Rosinen zubereitet. Der Name “Gugelhupf” wird allerdings nicht dem Teiginhalt, sondern vielmehr seiner charakteristischen Form zugeordnet. Ursprünglich wurde der Kuchen in einem Napf oder kleinen Kessel zubereitet, da man natürlich früher noch keine klassischen Gugelhupfformen besass. Heute backt man Gugelhupf in der Regel in einer hohen Kranzform aus Metall, Keramik oder Glas – ähnlich einem Pudding.

 

Gugelhupf, Marmorkuchen, Blechform, von oben

 

Die Zubereitung

Für die Zubereitung fettest du zunächst eine Gugelhupfform mit weicher Butter ein und bestäubst sie anschliessend mit etwas Mehl. Dann gibst du den Rest der Butter in eine Rührschüssel und lässt sie von einem Handmixer oder einer Küchenmaschine schaumig rühren. Gebe nun den Zucker und den Inhalt einer Vanilleschote hinzu und vermenge die Masse ordentlich. Nun schlägst du die Eier nacheinander in den Teig und verrührst alles. Mehl und Backpulver werden zuletzt unter den Teig gehoben. Die Reihenfolge der Zutaten einzuhalten ist dabei wichtig, damit keine Klumpen oder Unebenheiten entstehen.

Abschliessend teilst du den Teig in zwei Hälften und vermengst eine mit Frischkäse, die andere mit Kakaopulver. So erhältst du eine Cheesecake Masse und eine schokoladige Masse. Für den Marmoreffekt des Gugelhupfes schichtest du die beiden Teighälften übereinander. Fülle zum Beispiel erst die helle oder erst die dunkle Masse in die Form. Dann ziehst du eine Gabel gleichmässig durch den Teig – so entsteht ein spiralförmiges Muster, das auch während des Backens nicht verläuft.

 

marmorkuchen teig, blechform, von oben

 

Insgesamt muss der Kuchen 40-45 Minuten bei 180 Grad im Ofen backen. Um zu testen, ob das Innere schon gut gebacken ist, kannst du mit einem Stäbchen oder einem langen Messer hineinstechen. Bleibt Teig an deinem Testobjekt kleben, solltest du deinem Marmorkuchen noch ein paar Minuten Zeit im Ofen gönnen.

Sobald der Gugelhupf abgekühlt ist, kannst du ihn vorsichtig aus der Form lösen und auf einen Teller stürzen. Ich bestreue meinen Marmor Cheesecake Gugelhupf gerne noch mit etwas Puderzucker, bevor ich ihn serviere.

 

Einfache Brunchrezepte

Brunch ist meine absolut liebste Mahlzeit des Tages – nur leider hat man nicht immer die Zeit, stundenlang mit Freunden oder der Familie zusammenzusitzen und zu brunchen. Trotzdem zelebrieren wir wirklich so oft es geht die sonntägige Brunchzeit und probieren dafür regelmässig verschiedene süsse und herzhafte Rezepte aus. Je nachdem, was morgens ansteht, schieben wir unseren Brunch manchmal auch in den Nachmittag – hauptsache, es wird gebruncht! 😉

 

Cheesecake Gugelhupf, Marmorkuchen, aufgeschnitten, Brett

 

Dieses Gugelhupf Cheesecake Rezept ist tatsächlich entstanden, weil ich mich am letzten Wochenende einfach nicht zwischen einem Käsekuchen und einem Marmor Gugelhupf entscheiden konnte. In der Rezeptsammlung hier auf meinem Blog findest du bereits jede Menge Cheesecake und auch einige Gugelhupf Rezepte – aber diese aussergewöhnliche Kombination ist das erste Brunchrezept seiner Art! Viel Spass beim Brunchen und Geniessen.

Gugelhupf, Marmorkuchen, aufgeschnitten, Brett

Marmor Cheesecake Gugelhupf

Was darf ich mir unter einem Marmor Cheesecake Gugelhupf vorstellen? Ganz einfach: 3 grossartige Kuchenrezepte in einem vereint!
1 from 1 vote
Zubereitungszeit 40 Min.
Gericht Dessert
Land & Region Deutsch, Schweizerisch
Portionen 6 Personen
Kalorien 554 kcal

Zutaten
  

  • 250 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 5 Eier
  • 1 Vanilleschote
  • 180 g Frischkäse
  • 3 EL Kakaopulver
  • 3 EL Milch
  • 250 g Mehl
  • 2 EL Backpulver

Anleitungen
 

  • Gugelhupfform mit weicher Butter fetten und mit etwas Mehl bestäuben. 
  • Weiche Butter in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und mit dem Rührelement schaumig rühren. Zucker und Vanilleschote dazugeben und die Masse hell und schaumig aufschlagen. Die Eier nacheinander dazugeben und gut unterrühren. 
  • Mehl und Backpulver mischen, zur Masse geben und gut vermischen. Die Hälfte des Teigs mit dem Frischkäse mischen und in die vorbereitete Form füllen.
  • Zum restlichen Teig Milch und das Kakaopulver geben und gut vermischen. Den Schokoladenteig auf den hellen Teig geben. Für den Marmoreffekt eine Gabel spiralförmig durch den Teig ziehen.
  • Backen: im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad ca. 45-50 Min. Kurz mit einem Holzstäbchen testen wie fest der Kuchen ist. Es darf kein Teig am Stäbchen kleben. 
  • Den Gugelhupf kurz in der Form abkühlen lassen, anschliessend vorsichtig aus der Form lösen und auskühlen lassen.

Nährwerte

Kalorien: 554kcalKohlenhydrate: 1gFett: 0.4gTransfette: 1gCholesterin: 93mgBallaststoffe: 0.2gVitamin A: 1059IUVitamin C: 0.04mg
Keyword Backen, Brunch, Dessert, Muttertag, Ostern, Schokolade, Vegetarisch

Diese Rezepte wirst du auch lieben:

Zitronen Gugelhupf

Grüntee Gugelhupf

Brownie Cheesecake

Tomaten Cheesecake mit Passionsfrucht

Bananen Brownie Cheesecake

Bewerte unser Rezept

1 from 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zur Zutatenliste zum Rezept
Banner Kochbuch fresh and simple