Laugenbretzeln selber machen

[Gesamt: 5 Durchschnitt: 4.2]
28.12.2019 · Dieses Rezept kann Affiliate Links enthalten
Shares

Du wolltest schon immer einmal Laugenbretzeln selber machen, hast aber dann doch wieder zur Tiefkühl-Alternative gegriffen? Dieses einfache Laugen-Rezept wird dir gefallen!

Auch bei mir hat es eine Weile gedauert, bis ich mich an meine ersten Laugenbretzeln traute. Das Gebäck innen weich und warm und aussen knusprig hinzubekommen erschien mir nahezu unmöglich – bis ich das Rezept von Betty Bossi Backbuch Brot & Brötchen fand! Im Sortiment von Betty Bossi findest  du allgemein ganz viele tolle und einfache Brotrezepte. Gerade für Einsteiger im Brotbacken sind diese Rezepte einfach perfekt!

Ich selbst entschied mich für die traditionelle Form der Laugenbretzeln, aber du kannst natürlich auch einfach Silserli machen. Dafür formst du die Teiglinge vor dem Backen zu ovalen Brötli statt zu Bretzeln. Den Geschmack und die Farbe erhalten die Laugenbretzeln (oder Laugen-Silserli) von ihrem Natronbad – welches übrigens viel komplizierter klingt als es ist. Im beigefügten Video zeige ich dir ganz genau, wie du Laugenbretzeln selber machen kannst ohne dabei die Nerven zu verlieren! 😉

Ob du deine Bretzeln mit Salz bestreust oder “nackt” lässt, bleibt natürlich dir überlassen. Ich verziere meine Laugenbretzeln auch gerne mal mit Sesam oder anderen Saatkörnern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du möchtest noch weitere Brotrezepte ausprobieren? Diese einfachen Brot Ideen gefallen dir bestimmt!

Sauerteig Brot ohne Kneten

Chia Leinsamen Brot

Dinkel Brötchen

Laugenbretzeln selber machen

Du wolltest schon immer einmal Laugenbretzeln selber machen, hast aber dann doch wieder zur Tiefkühl-Alternative gegriffen? Jetzt wird gebretzelt!
Zubereitungszeit 50 Min.
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 500 g Zopfmehl
  • 1 3/4 TL Salz
  • 1 Päcken Trockenhefe
  • 3 dl Milch
  • 50 g Butter, weich
  • 2 l Wasser
  • 4 EL Natron
  • 1 TL grobkörniges Meersalz
  • 1 TL Kümmel

Anleitungen
 

Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Hefe zerbröckeln, daruntermischen. Milch und Butter beigeben, mischen, zu einem weichen, glatten Teig kneten. Teig zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 1½ Std. aufs Doppelte aufgehen lassen. Teig auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben. Teig in 12 Portionen teilen, etwas flach drücken, nach Wunsch formen (Schritte 1–4). Geformte Teiglinge auf zwei mit Backpapier belegte Bleche legen. Zugedeckt nochmals ca. 30 Min. aufgehen lassen. Ofen auf 180 Grad vorheizen (Heissluft). Wasser mit dem Natron aufkochen, Hitze reduzieren. Einen Teigling nach dem andern mit einer Schaumkelle ins leicht siedende Natronwasser geben, ca. 15 Sek. ziehen lassen, wenden, nochmals ca. 15 Sek. ziehen lassen, zurück auf das Blech legen. Brezel formen: Teigportionen zu je ca. 60 cm langen Strängen formen, jeden Strang zu einer Schlaufe formen. Enden verdrehen, über die Schlaufe legen, ins Natronwasser tauchen und im Rezept weiterfahren (siehe Bild oben). Backen: ca. 20 Min. Herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen. Dieses Rezept ist in Zusammenarbeit mit Betty Bossi entstanden.

Bewerte unser Rezept

[Gesamt: 5 Durchschnitt: 4.2]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zur Zutatenliste zum Rezept