Forelle aus dem Ofen

No ratings yet
24.06.2021 · Dieses Rezept kann Affiliate Links enthalten
Shares
Forelle, Zitrone, Brokkoli, Ofen

In meiner langjährigen Zeit als Köchin, Bäckerin und Kulinarik-Fan habe ich verschiedenste Zutaten und Zubereitungsarten entdeckt. Besonders bei Meeresfrüchten und Fisch im Speziellen gibt es unzählige Möglichkeiten für ein köstliches Gericht. Heute möchte ich ein Rezept mit euch teilen, das meiner Meinung nach für so gut wie jede Situation funktioniert: Forelle aus dem Ofen!

 

In meinem Leben durfte ich bereits zahlreiche Köstlichkeiten probieren. Dabei ist mir immer wieder aufgefallen, dass neben den phantastischsten und aufwändigsten Dingen oft auch die einfachen mindestens genauso toll sind.
Als kleiner Gourmet und als Fischliebhaberin statte ich regelmässig dem Frischeparadies in Zürich einen Besuch ab und lasse mich von neuen Highlights inspirieren. Bei meinem letzten Einkauf ist mir an der grossen Frischfischtheke eine tolle Forelle ins Auge gestochen. Gemeinsam mit einer herrlich gelben Zitrone und frischem Brokkoli habe ich so im Frischeparadies alles gefunden, was ich für meinen neue Rezept-Inspiration brauchte. Ich freue mich riesig, meine einfache aber köstliche Idee nun mit euch teilen zu können.

 

Forelle, Zitrone, Ofen

Die Forelle – vielseitig, lecker und gesund

Die Forelle zählt zu den am häufigsten konsumierten Fischen, was aufgrund ihres zarten und würzigen Fleisches nicht verwunderlich ist. Bei der Zubereitung gibt es verschiedenste Möglichkeiten vom Räuchern über das Kochen bis zum Backen im Ofen. Die Forelle ist demnach sehr vielfältig und unter Anderem deshalb so beliebt. Dank ihres geringen Fettanteils, wertvollen Omega-3-Fettsäuren und dem hohen Eiweissgehalt ist die Forelle zudem auch noch gut für unsere Gesundheit
Nicht verwunderlich also, dass die Forelle 2020 vom Schweizerischen Fischerei-Verband zum Fisch des Jahres ernannt wurde.

 

Forelle aus dem Ofen

Bei der Zubereitungsart habe ich mich bei diesem Rezept sehr schnell für den Ofen entschieden. Ihr habt eine kurze Vorbereitungszeit und müsst alle Zutaten einfach auf ein Backblech geben. Während der Fisch in Ruhe vor sich hin bäckt, könnt ihr euch dann zum Beispiel schon eurem Dessert widmen.
Bei einem ganzen Fisch gibt es verschiedenste Merkmale, woran ihr erkennt, wann er fertig gegart und bereit zum Verzehr ist. Frischer Fisch sieht meist etwas transparent aus, das vergeht jedoch mit der Backzeit und er wird immer deckender. Auch die Fischaugen verfärben sich mit der Zeit. Sobald sie grau werden, sieht es mit dem Fisch schon recht gut aus. Wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt, könnt ihr auch ein Fleischthermometer oder Ähnliches zur Hilfe nehmen, bei einer Kerntemperatur von circa 65°C ist eine Forelle in der Regel perfekt durch gebraten.
Wenn ihr euch unsicher seid, könnt ihr immer wieder mal einen Blick in den Ofen und in euren Fisch werfen. So könnt ihr den für euch optimalen Garpunkt individuell bestimmen.

 

Forelle, Zitrone, Brokkoli, Ofen

Zitronenforelle mit Brokkoli

Für meine Forelle aus dem Ofen benötigt ihr nur wenige Zutaten und könnt euch auch mal spontan dafür entscheiden. Neben zwei möglichst frischen und bereits ausgenommenen Forellen braucht ihr nur noch eine Zitrone, etwas grobes Salz, Olivenöl und eine Gemüsebeilage eurer Wahl – ich habe mich für leckeren Brokkoli entschieden.
Es ist sehr wichtig, dass ihr die Forellen innen sowie aussen gut abwascht und sie danach mit einem Küchenpapier trocken tupft. Danach würzt ihr sie ebenfalls an beiden Seiten gut mit Salz und Pfeffer und gebt innen auf das Fleisch sowie aussen auf den Fisch je einen Esslöffel Öl. Danach legt ihr beide Fische schon mal auf ein ausreichend grosses, mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Die Zitrone schneidet ihr nun in dünne Scheiben und verteilt diese in die Bauchräume der Fische.
Den frischen Brokkoli wascht ihr ebenfalls gut ab, teilt ihn dann in kleine Röschen und legt ihn um den Fisch herum auf das Backblech. Darüber wird noch ein Esslöffel Öl geträufelt, nach Belieben könnt ihr auch den Brokkoli nochmal etwas mit Salz und Pfeffer würzen.
Das fertige Blech kommt dann in den auf 200°C Heissluft vorgeheizten Ofen und darf dort für 25 bis 30 Minuten verweilen. Nutzt gerne meine Tipps oben, um euren Garpunkt zu finden.

 

Forelle, Zitrone, Brokkoli, Ofen

Für mich ist der Fisch perfekt, wenn er aussen schön knusprig und das Fleisch innen super zart ist. Durch die dezenten Gewürze kommt auch der Geschmack der Forelle noch sehr gut durch. Gemeinsam mit dem Brokkoli habt ihr so ein schnelles, gesundes und leckeres Mittag- oder Abendessen.

Forelle, Zitrone, Brokkoli, Ofen

Forelle aus dem Ofen

Für ein super schnelles und köstliches Gericht eignet dich die Forelle aus dem Ofen mit frischen Zitronen und leckerem Brokkoli optimal.
No ratings yet
Zubereitungszeit 25 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Mediterran
Portionen 2 Personen
Kalorien 573 kcal

Zutaten
  

  • 2 Forelle
  • 1 Zitrone Bio
  • 1 TL Salz grob
  • 5 EL Olivenöl
  • 450 g Brokkoli

Anleitungen
 

  • Die Forellen von innen und aussen mit kaltem Wasser abwaschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Das Fleisch innen sowie die Haut aussen mit grobem Salz und Pfeffer nach Belieben würzen und mit je zwei Esslöffel Öl einreiben. Die Fische auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  • Die Zitrone in dünne Scheiben schneiden und diese in den Bauchraum der beiden Forellen verteilen. 
  • Den Brokkoli waschen und in kleine Rösschen teilen. Den Brokkoli auf dem Backblech um die Forellen herum verteilen und nochmal einen Esslöffel Olivenöl darüber geben.
  •  Im vorgeheizten Backofen alles zusammen bei 200 Grad Heissluft ca. 25 - 30 Min. backen.

Nutrition

Calories: 573kcalCarbohydrates: 7gProtein: 78gFat: 26gSaturated Fat: 4gPolyunsaturated Fat: 6gMonounsaturated Fat: 13gCholesterol: 197mgSodium: 446mgPotassium: 1669mgFiber: 6gSugar: 1gVitamin A: 6093IUVitamin C: 47mgCalcium: 389mgIron: 10mg
Keyword Fisch, frühling, Gemüse, Hauptgericht, Herbst, Sommer

Du hast Lust auf weitere schnelle aber aussergewöhnliche Rezepte? Dann schau mal hier vorbei:

Zartes Poulet vom Grill
Schneller Spinatwrap
Avocado Lachs Rösti

Bewerte unser Rezept

No ratings yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zur Zutatenliste zum Rezept