Dreikönigskuchen

5 from 3 votes
05.01.2023 · Dieses Rezept kann Affiliate Links enthalten
Shares

Wer kennt ihn nicht? – den feinen Dreikönigskuchen! Und wer freut sich nicht jetzt schon auf die Chance, am 6. Januar für einen Tag König zu sein? 

Die Vorfreude auf einen feinen, selbst gebackenen Dreikönigskuchen und die damit verbundene Aussicht, den König im Kuchen zu finden, die Krone zu ergattern und einen Tag lang regieren zu dürfen!

Dreikönigskuchen

Dreikönigskuchen in der Schweiz

In der Schweiz wird der Dreikönigskuchen aus süssem Hefeteig gebacken, dieser wird zu Kugeln geformt, die kreisförmig angeordnet und mit zum Beispiel Mandelblättchen und Hagelzucker bestreut werden. Für das perfekte Aroma im Hefeteig verwende ich den Dr. Oetker Bourbon Vanille Zucker. Der Vanille Zucker bringt den zarten Duft und den feinen Geschmack der echten Bourbon Vanille in meinen Dreikönigskuchen! Dr. Oetker Bourbon Vanille Zucker ist ein hochwertiges Naturprodukt, das unter Verwendung von natürlichen Extrakten und Schoten der wertvollen Bourbon Vanille hergestellt wird, so fein, das darf in keinem Hefeteig fehlen! 

Dreikönigskuchen mit Dr. Oetker Vanille Zucker

Dreikönigskuchen mit frischer Hefe oder Trockenhefe?

Ich verwende für meinen Dreikönigskuchen die Dr. Oetker Trockenhefe. Sie ist die ideale Trockenbackhefe für süsses Hefegebäcke aller Art und hat so viele Vorteile gegenüber frischer Hefe. Sie lässt sich bestens auf Vorrat halten, ist gelingsicher und sorgt für einen leichten luftigen Hefeteig. Ausserdem muss die Dr. Oetker Trockenhefe nicht angerührt werden und erleichtert das Zubereiten von Hefegebäcken enorm.

Tradition des Dreikönigskuchens

Dreikönigskuchen ist ein traditioneller Hefekuchen aus der Schweiz – in Mexiko hat er meines Wissens nach auch seinen Ursprung. Ich backe den feinen Kuchen jedes Jahr am 6. Januar – dem Feiertag der Heiligen Drei Könige. Ebenfalls bekannt als die Weisen aus dem Morgenland oder auch „Epiphanias“ genannt. Der 6. Januar ist daher ein wichtiger Feiertag für Christen und für alle anderen, mich und meine Familie eingeschlossen, ein wichtiger Tag wegen dem feinen Dreikönigskuchen. 🙂 

Im traditionellen Kuchen ist eine kleine Königsfigur in der Kuchenfüllung versteckt. Wer sie findet, darf sich an diesem Tag als König fühlen. Das ist natürlich ein Highlight!

Für mich eignet sich dieser Feiertag perfekt für ein ausgedehntes Frühstück mit Freunden und Familie. Da darf natürlich der Dreikönigskuchen nicht fehlen. Dieser lockere, süsse Hefekuchen ist einfach ideal fürs Frühstück oder einen Brunch geeignet. Wer kann da schon widerstehen? 

Dreikönigskuchen

Und so geht’s:

Zuerst Mehl, Trockenhefe, Milch, Butter, Zucker, Salz, Vanillezucker und Sultaninen vermischen. 10 Min. auf niedriger Stufe mit der Küchenmaschine kneten. Danach ca. 45 Min. an einem warmen Ort aufs Doppelte aufgehen lassen. 

Dreikönigskuchen

Vom Teig 8 Portionen mit je ca. 90 bis 100 g abwiegen und zu Kugeln formen.

Dreikönigskuchen

Dabei die Mandel (König) in eine der kleinen Kugeln stecken. Aus dem restlichen Teig eine grosse Kugel formen. Diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, die kleinen Kugeln gleichmässig rundum verteilen und zugedeckt nochmals ca. 30 Min. aufgehen lassen. Mit Ei bestreichen und Hagelzucker darüberstreuen.

Dreikönigskuchen

Den Kuchen für ca. 25-30 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 °C vorgeheizten Ofens backen. Den Kuchen herausnehmen, auf ein Gitter schieben und auskühlen lassen.

Gemeinsam geniessen und den König bzw. die Königin feiern!

Viel Spass beim Backen!

Dreikönigskuchen

Dreikönigskuchen

Die Vorfreude auf einen feinen, selbst gebackenen Dreikönigskuchen und die damit verbundene Aussicht, den König im Kuchen zu finden, die Krone zu ergattern und einen Tag lang regieren zu dürfen!
5 from 3 votes
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Ruhezeit 1 Std.
Arbeitszeit 2 Stdn. 10 Min.
Gericht Snack
Land & Region Schweiz
Kalorien 714 kcal

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Mehl, Trockenhefe, Milch, Butter, Zucker, Salz, Vanillezucker und Sultaninen vermischen. 10 Min. auf niedriger Stufe mit der Küchenmaschine kneten. Danach ca. 45 Min. an einem warmen Ort aufs Doppelte aufgehen lassen.
  • Vom Teig 8 Portionen mit je ca. 90 bis 100 g abwiegen und zu Kugeln formen. Dabei die Mandel (König) in eine der kleinen Kugeln stecken. Aus dem restlichen Teig eine grosse Kugel formen. Diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, die kleinen Kugeln gleichmässig rundum verteilen und zugedeckt nochmals ca. 30 Min. aufgehen lassen. Mit Hafermilch bestreichen und Mandelblättchen sowie Hagelzucker darüberstreuen.
  • Den Kuchen für ca. 30 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 °C vorgeheizten Ofens backen. Den Kuchen herausnehmen, auf ein Gitter schieben und auskühlen lassen.
  • Gemeinsam geniessen und den König bzw. die Königin feiern!

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nährwerte

Kalorien: 714kcalKohlenhydrate: 11gProtein: 10gFett: 71gGesättigte Fettsäuren: 42gMehrfach ungesättigtes Fettsäuren: 6gEinfach ungesättigte Fettsäuren: 18gTransfette: 3gCholesterin: 172mgNatrium: 858mgKalium: 442mgBallaststoffe: 1gZucker: 8gVitamin A: 3178IUVitamin C: 22mgKalzium: 441mgEisen: 2mg
Keyword Brunch, Hefegebäck, Hefeteig, Kuchen, Weihnachten, Winter

 

Tipp zum Einfrieren des Dreikönigskuchens

Falls ihr keine Zeit habt den Kuchen am 6. Januar frisch zuzubereiten, habe ich hier einen Tipp für euch! Ich bereite den Dreikönigskuchen manchmal einige Tage früher vor und friere den fertig geformten Kuchen sofort nach dem Formen ein. Am 6. Januar am Morgen taue ich ihn auf, heize meinen Backofen vor und gebe den Hagelzucker über den Kuchen darüber. Danach wird der Dreikönigskuchen wie oben beschrieben gebacken. Das funktioniert super!

Lust auf mehr winterliches Backen?

Diese winterlichen Backrezepte gefallen dir bestimmt!

Cranberry Schokoladenkugeln

Lauwarmer Cookie Dough mit Vanilleeis

 

Bewerte unser Rezept

5 from 3 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zur Zutatenliste zum Rezept
Banner Kochbuch fresh and simple