Curry Laksa Suppe

[Gesamt: 24 Durchschnitt: 3.4]
07.01.2021 · Dieses Rezept kann Affiliate Links enthalten
Shares

Die Curry Laksa Suppe war das kulinarische Highlight meiner Ferien. In meinen Ferien in Malaysien habe ich viel Laksa gegessen, eine scharfe Fischsuppe mit Kokosnussmilch. Diese Suppe will ich euch natürlich nicht vorenthalten. Die scharfe Suppe passt perfekt zum kalten Wetter. Die Basis der Suppe ist eine rote Currypaste, diese kann selbst hergestellt werden oder ganz easy gekauft werden. Mein Rezept ist mit einer gekauften roten Currypaste. Durch extra Zitronengras, Tamarindenpaste und Fischsauce wird die Suppe besonders geschmackvoll.  Die Zutatenliste scheint hier sehr lange, lass dich davon nicht abschrecken. Die Suppe ist nicht kompliziert zum Nachkochen.

Zitronengras, Limetten, Kräuter, Glasnudeln, Curry Laksa, Tofu

Kokosnussmilch dient hier sozusagen als “entschärfer” der Curry Laksa Suppe. Falls dir die Suppe zu scharf ist, kannst du weniger rote Curry Paste verwenden und dafür mehr Kokosnussmilch dazu geben. Kokosnussmilch ist eine cremige Flüssigkeit welche intensiv nach Kokosnussmilch schmeckt. Das tolle an der Milch ist sie lässt sich in der süssen und salzigen Küche einsetzten. Es wäre schade vor dem Geschmack der Kokosnuss zurückschrecken, trotz des Intensiven eigengeschmacks wirkt sie in Speisen oft zurückhaltend und als grossartige Verbindung der verschiedenen Zutaten.

Laksa Curry Suppe, Limetten, Soja

 

Zitronengras ist ein wichtiger Bestandteil des Curry Laska, das ätherische Öl gibt dem exotischen Kraut einen leicht zitronenartigen Geschmack, der aber eher im Hintergrund bleibt und sich anderen Gewürzen und Aromen dezent anpasst. In Asien gilt das Zitronengras als heilend und es soll Magenbeschwerden lindern. Ausserdem soll es antibakteriell und entzündungshemmend wirken. Mit diesem Wissen schmeckt und die Suppe natürlich umso besser. Viel Spass beim nachkochen.

Hast du Lust auf weitere Asiatische Rezepte bekommen? Gerne teile ich hier noch ein paar Rezepte welche dir bestimmt gefallen:

Korean BBQ 

Tomaten Linsen Curry 

Takoyaki alla ANA+NINA 

Summer Rolls mit Erdnussdip 

Curry Laksa Suppe

Die Basis der Laksa Curry Suppe ist eine rote Currypaste, diese kann selbst hergestellt werden oder ganz easy gekauft werden.
Zubereitungszeit 40 Min.
Portionen 6 Personen

Zutaten

  • 2 EL Kokosöl
  • 5 EL Rote Currypaste 
  • 2 Chilischoten 
  • 1 Schalotte
  • 2 Zitronengras Stangen
  • 1 Stück Ingwer daumengross 
  • 4 EL Fischsauce 
  • 1 EL Tamarindenpaste
  • 2 TL  Kurkuma
  • 1 TL Zucker 
  • 1L Geflügelbouillon
  • 1 Dose Kokosmilch 
  • 2 Rüebli
  • ½  Gurke 
  • 250 g Mungobohnensprossen 
  • 250 g Eiernudeln (z.B. Mie)
  • 250 g  Vermicelli 
  • 250 g  Tofu
  • 250 g Shrimps 
  • 250 g Poulet
  • 1 Limette
  • 1 Bund Koriander

Anleitungen
 

  1. Kokosöl mit roter Currypaste anbraten, bis leicht angebräunt (ca. 3min). Chilischoten und Schalotte in Streifen schneiden. Zitronengras Stangen hacken. Ingwer schälen und klein schneiden. Alles mit Fischsauce, Tamarindenpaste, Kurkuma und Zucker  mischen und kurz andämpfen. Mit Geflügelbouillon ablöschen und aufkochen, ca. 20 Min. köcheln lassen. Kokosmilch dazu geben und nochmals aufkochen, mit Salz abschmecken. 
  2. Suppeneinlage: Rüebli und Gurke in feine Streifen schneiden, mit Mungobohnensprossen auf Schüsseln verteilen. Eiernudeln (z.B. Mie) und Vermicelli gemäss Packungsanleitung kochen und ebenfalls verteilen. 
  3. Tofu in Würfel schneiden, Poulet in Streifen schneiden, mit den Shrimps zur Suppe geben und kurz aufkochen, ca. 3 Min. (Poulet muss durch sein).  Suppe in die vorbereiteten Schüsseln verteilen.  Koriander fein hacken und auf den Suppen verteilen.  1 Limette in 6 Schnitte teilen, dazu servieren.

Bewerte unser Rezept

[Gesamt: 24 Durchschnitt: 3.4]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zur Zutatenliste zum Rezept