Pasta Brokkoli Gratin mit Gruyere

5 from 4 votes
08.11.2022 · Dieses Rezept kann Affiliate Links enthalten
Shares

Mein Brokkoli-Nudelauflauf mit Gruyere und Rahmsauce ist ein einfaches Familienrezept, das auch Kindern richtig gut schmeckt. Und ganz nebenbei sieht der vegetarische Nudelauflauf mit Brokkoli auch noch absolut golden, knusprig und lecker aus.

 

Pasta Brokkoli Gruyere Gratin

Einfacher Brokkoli-Nudelauflauf

Ich liebe diesen Nudelauflauf mit Brokkoli. Beim bunten Auflauf treffen leckere Rigatoni von Garofalo auf cremige Sauce, frischen Brokkoli und zartschmelzendem Käse. Ein echtes Highlight auf meinem Esstisch. In unter 15 Minuten ist der Nudelauflauf mit Brokkoli vorbereitet und landet dann ruckzuck im Ofen, wo er nur noch goldbraun gebacken wird.

Brokkoli Nudel Auflauf

Warum Rigatoni?

Sie sind eine der bekanntesten und beliebtesten Pasta-Sorten, die vor allem zu feinen Soßen genossen werden. Erfunden wurden sie in Rom und werden traditionell mit gehaltvollen Saucen kombiniert, die sich in den Rillen in den Oberflächen der Röhrennudel gut halten. Rigatoni sind kochfest und bleiben immer „al dente“. Jede italienische Familie scheint hier ihr eigenes Rezept zu haben, das nur ungern verraten wird. Der Sugo variiert je nach Rezept stark von Region zu Region. 

Mit nur wenigen Zutaten machst du ganz leicht einen vegetarischen Nudelauflauf mit Gruyere und Rahmsauce.

Ob im Sommer oder Winter, der leckere Nudelauflauf schmeckt immer. Mein vollwertiges Rezept für Brokkoli Auflauf mit Rigatoni ist ideal im Rahmen einer gesunden Ernährung. Überbacken mit reichlich Käse ist der Brokkoli-Nudel-Auflauf ein bei gross und klein beliebtes Abendessen. Das Superfood Brokkoli versorgt euch außerdem mit einer großen Portion an Vitaminen und Mineralstoffen. Das grüne Gemüse enthält Vitamin-B-Komplexen, auch die Vitamine K, C und E sowie viel Eisen, Magnesium, Calcium und Zink. Und besonders wichtig: reichlich natürliche Folsäure ist auch enthalten.

Und so geht’s:

Zuerst die Rigatoni nach Packungsanleitung al dente kochen. Dann den Brokkoli in den letzten 3 Minuten zur Pasta ins kochende Wasser dazugeben. Die Pasta mit dem Brokkoli abgiessen und in eine Gratinform füllen. 

Brokkoli Nudel Auflauf

Die Knoblauchzehe ausdrücken, mit Rahm, Salz, Pfeffer und Muskatnuss mischen und alles über der Pasta verteilen. Den Gruyere darüberstreuen. 

Brokkoli Nudel Auflauf

Jetzt muss der Auflauf nur noch in den Backofen: Im vorgeheizten Backofen für 30 Minuten bei 200 Grad goldbraun backen. 

Brokkoli Nudel Auflauf

Brokkoli Nudel Auflauf

Brokkoli Nudel Auflauf

Mein Brokkoli-Nudelauflauf mit Gruyere und Rahmsauce ist ein einfaches Familienrezept.
5 from 4 votes
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 45 Min.
Gericht Hauptspeise
Land & Region Schweiz
Kalorien 1034 kcal

Zutaten
  

  • 500 g Brokkoli
  • 500 g Rigatino Garofalo
  • 1 EL Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2,5 dl Rahm
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 300 g geriebener Gruyere

Anleitungen
 

  • Rigatoni nach Packungsanleitung 13 al dente kochen. Brokkoli in den letzten 3 Minuten zur Pasta ins kochende Wasser geben. Pasta mit dem Brokkoli abgiessen und in eine Gratinform füllen
  • Knoblauchzehe ausdrücken, mit Rahm, Salz, Pfeffer und Muskatnuss mischen, über der Pasta verteilen. Gruyere darüberstreuen
  • Backen: Im vorgeheizten Backofen für 30 Min. bei 200 Grad backen

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nährwerte

Calories: 1034kcalCarbohydrates: 206gProtein: 49gFat: 7gSaturated Fat: 1gPolyunsaturated Fat: 1gMonounsaturated Fat: 0.4gTrans Fat: 0.03gCholesterol: 2mgSodium: 172mgPotassium: 980mgFiber: 47gSugar: 2gVitamin A: 13135IUVitamin C: 101mgCalcium: 540mgIron: 20mg
Keyword Brokkoli, Herbst, Pasta, Winter

Hat euch das Pasta Fieber gepackt? Dann sind diese Rezepte genau richtig für euch:

Erbsen-Pasta mit Blumenkohl-Alfredo

Spargel Ravioli

Spinat Cannelloni mit Ricotta

Veganes Hörnli Raclette

 

Bewerte unser Rezept

5 from 4 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zur Zutatenliste zum Rezept