Aprikosen-Küchlein

5 from 1 vote
03.06.2024 · Dieses Rezept kann Affiliate Links enthalten
Shares

Sommerliche Aprikosen-Küchlein aus nur 2 Zutaten! Für einen feinen und einfachen Snack oder Dessert sind diese 2-Zutaten Aprikosen-Küchlein eine tolle Wahl!

Aprikosen-Küchlein aus 2 Zutaten

Wenn du nach einem einfachen, feinen und gesunden Gebäck für die ganze Familie suchst, sind diese Aprikosen-Küchlein genau das Richtige. Mit nur zwei Zutaten – frischen Aprikosen und Blätterteig – kannst du in Rekordzeit ein köstliches Dessert oder einen Snack zaubern, der garantiert alle begeistert. Ohne raffinierten Zucker und mit dem natürlichen Aroma der reifen Aprikosen sind diese Küchlein eine willkommene Alternative für die ganze Familie.  

 

Was du Dafür brauchst 

Für unsere Aprikosen-Küchlein brauchst du folgende Zutaten: 

reife Aprikosen

Rolle Blätterteig

 

Zutaten: 6-8 Aprikosen 1 Blätterteig 28 cm

 

Zubereitung der Aprikosen-Küchlein

  1. Halbiere die Aprikosen und entferne die Steine.

Aprikosen halbieren und entsteinen. Blätterteig ausrollen.

 

  1. Rolle den Blätterteig aus.
  2. Nimm ein Glas, dessen Umfang etwa 1,5 cm grösser ist als die Aprikosenhälften, und steche damit Kreise aus dem Blätterteig aus.

Mit einem Glas, welches einen ca. 1.5 cm grösseren Umfang als die Aprikosenhälften hat, im Blätterteig Kreise ausstechen.

  1. Lege die Aprikosenhälften mit der Schnittfläche nach unten auf den ausgestochenen Blätterteig.
  2. Setze die Küchlein auf ein mit Backpapier belegtes Backblech.
  3. Ritze den Blätterteigrand rundherum ganz leicht ein.

Blätterteig Rand rundherum ganz leicht einritzen.

Backen

  1. Backe die Küchlein im Backofen bei 200 Grad Heissluft für etwa 10 Minuten, bis sie goldbraun sind.

Aprikosen-Küchlein aus 2 Zutaten

Aprikosen-Küchlein aus 2 Zutaten

Aprikosen-Küchlein

Für einen feinen und einfachen Snack oder Dessert sind diese 2-Zutaten Aprikosen-Küchlein eine tolle Wahl!
5 from 1 vote
Zubereitungszeit 10 Minuten
Im Backofen 10 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Gericht Dessert
Küche Schweiz
Portionen 4 Personen
Kalorien 363 kcal

Zutaten
  

  • 6-8 Aprikosen
  • 1 Blätterteig 28cm

Anleitungen
 

  • Aprikosen halbieren und entsteinen. Blätterteig ausrollen.
  • Mit einem Glas, welches einen ca. 1.5 cm grösseren Umfang als die Aprikosenhälften hat, im Blätterteig Kreise ausstechen.
  • Die Aprikosenhälften mit der Schnittfläche nach unten auf den Blätterteig legen. Die Küchlein auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.
  • Blätterteig Rand rundherum ganz leicht einritzen.
  • Backen: Im Backofen bei 200 Grad Heissluft ca. 10 Min. bis die Küchlein goldbraun sind.

Video

Nährwerte

Kalorien: 363kcalKohlenhydrate: 33gEiweiss: 5gFett: 24gGesättigte Fettsäuren: 6gMehrfach ungesättigte Fettsäuren: 3gEinfach ungesättigte Fettsäuren: 13gNatrium: 153mgKalium: 173mgBallaststoffe: 2gZucker: 5gVitamin A: 1012IUVitamin C: 5mgKalzium: 13mgEisen: 2mg
Keyword Familien Rezepte, Frühstück, Gesunder Snack, Snack, Sommer, Sommer Desserts, Zuckerfrei

Tipps und Tricks

  • Experimentiere mit anderen Obstsorten wie Pfirsichen, Pflaumen oder Kirschen für eine abwechslungsreiche Geschmacksvielfalt
  • Für eine extra knusprige Kruste, bestreiche die Küchlein vor dem Backen mit etwas Milch oder Ei
  • Für eine süssere Variante, bestreue die Küchlein vor dem Backen mit etwas Zimt oder Vanillezucker
  • Serviere Sie die Küchlein mit einer Kugel Vanilleeis oder etwas Creme Fraiche für ein besonderes Dessert
  • Die Küchlein schmecken frisch am besten 

 

Diese Aprikosen-Küchlein sind ein wahres Geschenk für alle, die leckere und gesunde Backwaren lieben. Mit ihrer natürlichen Süsse und dem knusprigen Blätterteig sind sie ein Genuss für die ganze Familie. Probier dieses einfache Rezept aus und lass dich von der Süsse der Aprikosen überzeugen.

 

Hast du Lust auf weitere Sommer-Desserts? Dann lasse dich hier inspirieren:

Schnelles Beeren-Jogurt-Glace

Erdbeer Glace Cookies

Vanillepudding selber machen

Bewerte unser Rezept

5 from 1 vote

1 Kommentar zu Aprikosen-Küchlein

  1. Laura sagt:

    Super einfach und fein. Unbedingt warm geniessen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zur Zutatenliste zum Rezept